Herstellung

Kurzübersicht:

  • Prüfen der Ware.
  • Händisches einfärben und behandeln mit Glycerin.
  • Trocknen an der Luft.
  • Händisches reinigen.
  • Händisches sortieren.

Die Herkunft

Das Islandmoos beziehen wir von unserem Importeur, mit welchem wir auch einen engen Kontakt pflegen.

Unser Islandmoos wird in Lettland ab +3 Grad geerntet.

Und anschließend nach Deutschland zum Abtrocknen transportiert.

Nach einer Trocknungszeit von einige Wochen in Deutschland kommt das Islandmoos zu uns und muss die hausinterne Qualitätsprüfung bestehen.

Die Verarbeitung

Das Islandmoos geben wir in einen Behälter mit Farbe, Glycerin und Wasser.

In diesem vordefinierten Farb-Glycerin-Wasser-Gemisch lassen wir das Islandmoos ruhen.

Mit spezieller Handhabung entnehmen wir das Islandmoos aus dem Gemisch und lassen es anschließend an der Luft trocknen.

Alles reine Handarbeit nur mit der Hilfe der Zeit.

Versuchsaufbau mit verschiedenen Farbherstellern

Die Reinigung

Nachdem das Islandmoos wieder getrocknet ist, wird es durch zeitaufwendige Handarbeit von uns gereinigt.

Wir entfernen den größten Teil an Verunreinigungen wie Tannennadeln, Blätter und Gehölze verschiedenster Arten.

Die Lagerung

Das Islandmoos lagern wir in offenen Behältern, sehen den "Brötchen-Körben" bei den Bäckern sehr ähnlich. Durch die offene Form wird eine Stauluft verhindert, das Islandmoos kann atmen und der gewöhnungsbedürftige Glycerin Eigengeruch verliert sich nahezu komplett.

Sonstiges

Wir machen alles so umweltfreundlich und umweltschonend wie möglich.

Die Verarbeitung des Islandmooses ist ausschließlich "Made in Germany"!